Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit und unsere Tiere interessieren. Wenn Sie Fragen haben,  zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

 

Sally und Tessie sind zwei Notfellchen der etwas anderen Art. Ursprünglich wurden die beiden Pudeldamen bei uns im Tierheim als Pensionshunde abgegeben. Angeblich sei der Besitzer in Amerika und würde die Hunde so bald als möglich zu sich holen. Dies ist nunmehr 8 Monate her und die beiden warten immer noch.... Bislang wurden auch weder irgendwelche Pensionsgebühren noch Tierarztkosten für die Tiere beglichen. Eigentlich soll ein Tierheim  nur ein vorüber gehendes Zuhause für Tiere in Not bieten, bevor sie zu neuen Besitzern vermittelt werden; ein Tierheim kann einfach kein dauerhaftes Heim bieten. Das alles ist umso verwerflicher, da es sich zum einem um ein ganz liebenswertes Pudeldamengespann handelt und zum anderen da die kleine Tessie eine Omi von bereits 16 oder 17 Jahren ist. Sollen die beiden wirklich ihr Dasein im Tierheim fristen? Soll Tessie eventuell sogar ihre letzten Monate im Tierheim verbringen? Wer hat ein Herz für die zwei bezaubernden Ladys? Sollte jemand ernsthaftes Interesse an dem Pärchen haben, dann melden Sie sich bitte umgehend im Tierheim, damit wir zum Wohle der Hündinnen eine Lösung finden können. 

Aufgrund eines aktuellen Vorfalls müssen wir erneut vor Giftködern warnen. In Spardorf Richtung Marloffstein / Uttenreuth sind wieder Giftköder gefunden worden. Daher die dringende Bitte an alle Hundehalter ihre Hunde nicht aus den Augen zu lassen und auch speziell in diesem Bereich nicht abzuleinen. Sollte noch jemanden ein verdächtiger Gegenstand auffallen, wenden Sie sich bitte umgehend an die Polizei.

Ursprünglich ist unsere bildhübsche Tyra bei uns abgegeben worden, da ihre Familie umgezogen ist und keine Zeit mehr für sie hatte. Das war bereits 2015 und Tyra war noch eine junge Hündin von ca. 2 Jahren. Da sie optisch ein echter "Hingucker" ist und sie damals auch noch sehr jung war musste sie nicht lange im Tierheim bleiben und konnte vermittelt werden. Leider waren die neuen Besitzer mit ihr überfordert und das Zusammenleben klappte nicht so wie es sollte. Die traurige Konsequenz für Tyra war: zurück ins Tierheim....Dies ist nun bereits über drei Jahre her und es hat sich bisher noch kein Hundefreund gefunden, der geeignet für die arme Tyra war. Tyra ist schon aufgrund ihres Rassetyps (Dobermann-Rottweiler-Mix) sicher kein Anfängerhund, doch wer es versteht mit ihr umzugehen; sie sowohl körperlich und geistig auslastet und sie mit liebevoller Konsequenz behandelt für den wird Tyra durchs Feuer gehen. Wo ist der Dobermann/Rottweiler-Liebhaber, der unserer mittlerweile 6jährigen Tyra die Chance gibt, die sie verdient hat? Interessenten können sich gerne zu unseren Öffnungszeiten im Tierheim melden, um einen Termin zum Kennenlernen zu vereinbaren.

"Loki" heißt unser aktuelles Notfellchen des Monats.  Loki ist zwar erst im Dezember 2016 geboren, doch hat er in seinem noch jungen Leben bereits viel erlebt. Geboren wurde er in Rumänien. Im Alter von einem halben Jahr wurde er nach Deutschland gebracht in der Hoffnung ihm in Deutschland ein besseres Leben zu ermöglichen. Leider ist dies gründlich schief gegangen und er wurde unter mehreren Besitzern umhergereicht. Das hat in seiner Hundeseele natürlich Spuren hinterlassen und sein Vertrauen in den Menschen tief gestört. Die fatale Folge war, dass er verhaltensauffällig wurde und schlußendlich wieder im Tierheim gelandet ist. Momentan befindet er sich in einer renomierten Hundeschule wo ihm die Grundregeln des Hundeeinmaleins beigebracht werden. Loki hat sich dort auch mittlerweile zum Positiven entwickelt; er braucht auf jeden Fall Menschen mit Hundeerfahrung und die bereit sind ihn konsequent weiter zu erziehen. Wer hat ein Herz für diesen großen Lausbub und nimmt sich seiner an? Je eher er in feste Hände kommt, desto leichter ist es auch für ihn in ein "normales" Hundeleben zu finden.

Hat denn wirklich niemand ein Herz für unseren hübschen Ceby? Ceby hat eine traurige Lebensgeschichte hinter sich. Bereits dem Tode geweiht wurde er aus einer Tötungsstation in Slowenien gerettet. Doch statt nun in einem neuen gemütlichen Zuhause zu sitzen bezieht der Mischlingsrüde seit dem Kost und Logis im Tierheim. Mittlerweile ist er 10 Jahre alt und wartet immer noch sehnsüchtig auf liebe Tierfreunde, die den mehr als rüstigen Rentner zu sich holen. Seine 10 Jahre sieht und merkt man Ceby übrigens in keinster Weise an; klar hat sein bewegtes Leben ein paar Spuren an seinem Wesen hinterlassen. Doch energietechnisch kann er es locker mit jedem Jungspund aufnehmen! Zum Gassigehen ist er immer aufgelegt und gegen Leckerlis hat er generell auch nichts einzuwenden. Wenn jemand bereit ist seine kleinen Macken zu akzeptieren, wird er in Ceby einen treuen Begleiter fürs Leben finden. Wer Ceby einen schönen Lebensabend ermöglichen möchte, melde sich bitte so schnell wie möglich im Tierheim (Tel.: 09131/207788).

Unsere Tiere und das Tierheimteam haben jetzt einen gemeinsamen Wunschzettel bei Amazon hinterlegt! Wer unser Tierheim gerne sinnvoll unterstützen möchte kann sich gerne Anregungen bei Amazon holen. Dort haben unsere Tiere und die Tierpfleger viele praktische Dinge auf einer  Wunschliste gesammelt. Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz ganz viele dieser Wünsche erfüllt würden!

Bonjour mes amis, je m´apelle "Otis" und ich bin ein fescher Franzose! Hier im Tierheim gelte ich als sogenanntes "Notfellchen" - ich soll also ein Notfall sein....warum, das kann ich eigentlich gar nicht so richtig nachvollziehen; denn im Prinzip bin ich nämlich ein echter Pfundskerl. Ich bin ein anhängliches, verschmustes und sehr liebebedürftiges Riesenbaby, das es genießt, wenn man es kuschelt und verwöhnt. Ich bin ein begeisterter Autofahrer und mag gerne andere Hunde. Ich will ja jetzt nicht angeben, aber ich halte mich auch für außerordentlich schlau! Ich kapiere nämlich immer sehr schnell, was von mir verlangt wird. Deshalb wird es mir mit Sicherheit auch nicht schwer fallen mich noch richtig an diese Hundeleine zu gewöhnen. Denn aufgrund meines jugendlichen Übermuts fällt es mir manchmal noch ein wenig schwer diese zu akzeptieren. Aber wie gesagt, pas de problème. Für "meinen Menschen", der sich mit mir beschäftigt bekomme ich das auch gebacken! Aufgrund meiner überschwänglichen Energie wäre es vielleicht auch sinnvoll, wenn in meiner neuen Familie keine ganz kleinen Kinder mehr leben. Wenn ich jetzt unbedingt nach meinen kleinen Fehlern suchen sollte würde mir eigentlich nur einer einfallen. Meine Hüfte; die bereitet mir leider schon in meinem jungen Alter Probleme. Momentan gehe ich deshalb regelmäßig zur Physiotherapie. Diese wirkt sich bereits so positiv aus, dass mein Doc schon meint, dass mir eine Operation eventuell erspart bleiben könnte! Maintenant, wo ist jetzt der Mensch, oder die Familie, die mich hier in Deutschland liebevoll aufnimmt und mir ein neues Zuhause schenkt???

Zukünftig wird unsere Tiertafel jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr statt finden.

Ab sofort ist unsere Tierheim-Spendenhotline aktiv:

 

        0900- 1207788

5€ pro Anruf für das Tierheim aus dem deutschen Festnetz

Sie können uns auch ganz einfach kostenlos unterstützen. Laden Sie sich einfach die app von smoost ( www.smoost.de ) auf Ihr Smartphone und blättern Sie über unsere Organisation ("Tierheim Erlangen") immer die aktuellen Kataloge durch. 

Pro durchgeblätterten Katalog gehen 5,00 cent auf unser Konto!  Das Tolle ist, für Sie ist das alles ohne Unkosten und Sie sind immer über aktuelle Werbeaktionen der Werbepartner informiert! Also zögern Sie nicht, laden Sie sich die App auf Ihr Smartphone und unterstützen Sie uns tatkräftig durch das regelmäßige Durchblättern der aktuellen Kataloge!

 

Jede Woche  präsentieren die Erlanger Nachrichten in Ihrer Onlineausgabe drei neue Tiere, die bei uns auf ein neues Zuhause warten. Wir hoffen, die Chancen auf ein gutes Zuhause damit zu erhöhen. Schauen Sie doch einfach mal bei den  Nordbayerischen Nachrichten vorbei.

 

im Tierheim Erlangen

 

 

 

 

 alle weiteren Daten hier klicken...

 

Sonntag, 17. März 2019

Django

Kartei-Nr: 29/19

 

Rasse: Rauhaardackel

 

Farbe: saufarben

 

Alter: ca. 2005

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 22.02.2019 / Abgabetier





Dienstag, 12. März 2019

Neuer Flyer von Ärzte gegen Tierversuche

Über folgenden link kommen Sie zum neuen Flyer von Ärzte gegen Tierversuche:

 

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/images/infomaterial/erlangen.pdf

 

Texte: Eine Verwendung der eigenen Texte von Ärzte gegen Tierversuche e.V. auf dieser Website unter Nennung der Quelle "www.aerzte-gegen-tierversuche.de" oder "Ärzte gegen Tierversuche e.V." ist kostenlos erlaubt und ausdrücklich erwünscht.

 

Bilder: Eigene Bilder von Ärzte gegen Tierversuche e.V. von dieser Website können für nicht kommerzielle Zwecke unter Nennung der Quelle "www.aerzte-gegen-tierversuche.de" oder "Ärzte gegen Tierversuche e.V." kostenlos verwendet werden. Die Bilder dürfen nur im Interesse der Ärzte gegen Tierversuche, d.h. in Berichterstattungen gegen Tierversuche, verwendet werden. Zur Verwendung für kommerzielle Zwecke wenden Sie sich bitte an info@aerzte-gegen-tierversuche.de.

 

Alle auf der Website von Ärzte gegen Tierversuche e.V. genannten, ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung derselbigen bedürfen mit Ausnahme des oben Genannten der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Inhabers. Soweit die Inhalte dieser Website nicht von Ärzte gegen Tierversuche e.V. erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet; sollten Sie gleichwohl eine Verletzung derselbigen erkennen, wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten, damit unverzüglich Abhilfe geschaffen werden kann.

 

 





Dienstag, 12. März 2019

Neue Aktionen gegen Tierversuche

1. Ärzte gegen Tierversuche e.V. Arbeitsgruppe Erlangen

Treffen am Donnerstag, 14. März 2019 um 19 Uhr im Lesecafe Anständig essen

Altstadtmarktpassage Hauptstr. 55, Thema: Vorbereitung zum "Tag zur Abschaffung

der Tierversuche" am 27. April 2019 in Erlangen, Schloßplatz.

 

Samstag, 27. April 2019, 12 bis 17 Uhr, Schloßplatz

"Tag zur Abschaffung der Tierversuche"

Info-Stände, Tierschutztheater, "Forcierter Schwimmtest".

Menschen stellen die Tierversuche an Mäusen nach, die in den Instituten bis

zur Verzweiflung in einem Glas schwimmen müssen, aus dem es kein Entrinnen

gibt.

Damit soll die Entstehung von Depressionen veranschaulicht werden, doch Mäuse

haben keine Depressionen, sie haben immer Todesangst. Wer zu Depressionen

etwas beitragen möchte, kann es hier tun!

 





Mittwoch, 20. Februar 2019

Verschmuster Oskar