Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit und unsere Tiere interessieren. Wenn Sie Fragen haben,  zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

 

Seit Mitte Oktober ist das Tierheim Erlangen auch wieder mit einem Fall von animal hording konfrontiert. Aus einem Erlanger Haushalt mussten die Tierpfleger über 30 Meerschweinchen heraus holen. Alle Tiere lebten dort frei in einer Wohnung auf Teppichboden. Die ehemalige Besitzerin der Meerschweinchen hat die Kontrolle über die Vermehrung der Tiere verloren. Da Meerschweinchen sehr vermehrungsfreudige Tiere sind ging das in diesem Fall natürlich sehr schnell. Durch diese Massenhaltung konnte auch nicht mehr in ausreichendem Maße für die notwendige Hygiene gesorgt werden und alle Tiere waren bei der Ankunft im Tierheim verparasitiert. Nach fast 3 Monaten sind die Tiere nun soweit wieder genesen, dass sie zur Vermittlung frei gegeben sind. Inzwischen hat sich das Meerschweinchengrüppchen jedoch auf eine Anzahl von fast 60 Tieren erhöht, da die Mehrzahl der weiblichen Tiere bei der Abholung bereits trächtig war. Dies ist mal wieder ein trauriger Fall von animal hording - krankhafte Tierliebe mit Verlust über die Wahrnehmung, dass die Tieranzahl die eigene Fähigkeit sich um die Tiere zu kümmern übersteigt.

Wer sich für die Tierchen interessiert und ein artgerechtes Zuhause bieten kann, melde sich bitte umgehend im Tierheim. Abgegeben werden die Tiere in Meerschweinchengesellschaft oder mindestens paarweise bzw. in kleinen Grüppchen.

Auch in diesem Jahr erfreuten sich die Wunschbaumaktionen der Firmen OBI und Dehner in Erlangen großer Beliebtheit. Fast alle, im Vorfeld geäußerten Weihnachtswünsche der Tierheimtiere wurden durch tierliebe Kunden von OBI und Dehner erfüllt. Groß war die Freunde im Tierheim als die Pfleger voll bepackt mit den gespendeten Geschenken im Tierheim ankamen und sie an ihre Schützlinge verteilten. Das Tierheim Erlangen möchte sich hiermit im Namen all seiner Bewohner bei all den großzügigen Spendern bedanken, die sich an dieser Aktion beteiligt haben. Ein spezieller Dank geht auch an die Firmen OBI und Dehner für die Organisation dieser Aktion!

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach setzte auch in 2019 ihre vorweihnachtliche Tradition mit der jährlichen Spendenfeier fort. Dabei unterstützt sie gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Zusammen mit den Vertretern von rund 110 eingeladenen Einrichtungen feierten wir mit den Vorständen der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, Johannes von Hebel, Reinhard Lugschi und Walter Paulus-Rohmer im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und dem Sparkassen-Christkind Anja Stowasser das jährliche Fest.

Neu war in diesem Jahr, dass keine Spendenbriefe überreicht wurden, da das langjährige Verfahren geändert und das kostenlose Spendenportal der Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach ins Leben gerufen wurde. Dieses Spendenportal bietet allen Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, weitere Förderer zu akquirieren, ihr Projekt über die sozialen Medien zu teilen und bekannt zu machen. Die Sparkasse stellt ihren Förderbeitrag ebenfalls über die Plattform ein. Zusätzlich gab es an diesem Abend noch eine Verlosung und alle Vereine konnten einen Spendengutschein zwischen 10 und 500 Euro gewinnen. Adventlich umrahmt wurde die Veranstaltung durch die hauseigene Mitarbeiter-Band „S-Brass“.

Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse ein deutliches Zeichen: Mit unserer Unterstützung wollen wir denen helfen, die sich in unserer Region für Andere stark machen. Wir möchten damit unseren Dank für den ehrenamtlichen Einsatz zum Ausdruck bringen und zeigen, wie dieser Einsatz und das Engagement geschätzt werden. „Für die Sparkasse gehört es zu ihrem Grundverständnis, sich in der Region zu engagieren und einen Teil ihres Gewinns für gemeinnützige Zwecke einzusetzen“, betonte von Hebel.

Unsere kleine Pepper benötigt dringend Hilfe. Pepper ist eine 6jährige Chinchilladame, die im Tierheim sehr einsam ist. Mittlerweile ist sie so traurig, dass ihr selbst das Essen schwer fällt... Wer hat ein, vielleicht ebenso tauriges, einsames Chinchilla zu Hause und möchte unserer Pepper ein neues Zuhause geben? Interessenten sollten sich bitte schnellstmöglich im Tierheim melden, damit Pepper wieder glücklich wird.

Über folgendes Spendenformular können Sie direkt für die Sanierung und Verschönerung unseres Außen-Kleintierbereichs spenden. Geplant sind ansprechende, mardersichere Außengehege für eine artgerechte Kleintierhaltung. Die einzelnen Gehege werden für jeweils mindestens 2 Tiere ausgelegt sein und ein gemütliches, kuscheliges Häuschen mit zwei inneren Ebenen beinhalten. Bitte helfen Sie mit einer kleinen(oder größeren) Spende, damit unsere Kleintiere vielleicht bereits den kommenden Sommer in ihren neuen Gehegen genießen können!

 Jetzt Spenden für "Spende für die Sanierung unseres Kleintieraußenbereichs" beiunserem Partner betterplace.org 

Liebe Tierfreunde, sicher können Sie sich noch an unseren Loki erinnern; wenn nicht scrollen Sie einfach auf der Seite etwas nach unten, da können Sie seine Geschichtelesen. Leider konnte immer noch kein Zuhause für ihn gefunden werden. Um ihm jedoch weiterhin die bestmögliche Förderung bei seiner Hundetrainerin extern zu ermöglichen suchen wir jetzt Paten für ihn. Auch wenn Sie vielleicht nicht in der Lage sind, Loki ein dauerhaftes Zuhause zu bieten, so können Sie ihm durch die Übernahme einer Patenschaft helfen. So kann gewährleistet werden, dass er weiterhin in seiner momentanen "Pflegestelle" bei einer kompetenten Hundefachfrau, die für ihn optimale Hundeschule besuchen kann. Da es sich hier wahrscheinlich um eine längerfristige Sache handelt, wäre unter Umständen auch eine Firmenpatenschaft denkbar. Welches Tierfreundeherz ist groß genug, um Loki auf diese Weise zu helfen? Interessenten können sich gerne direkt im Tierheim melden; Tel.: 09131/207788.

 

                            Loki mit 6 Monaten                    Loki mit knapp 3 Jahren

Oh, man Leute ich bin mittlerweile echt am Verzweifeln....nun hab ich mich schon im Fernsehen vorgestellt, war in der Zeitung Tier & Garten, bei der online-Ausgabe der Erlanger Nachrichten, ja sogar im Radio haben sie bereits von mir berichtet...aber was hat´s gebracht? Nichts hat´s gebracht sag ich Euch. Ich bin noch immer ohne "richtigem Zuhause". Noch immer wohne ich in der Hundeschule, in der ich nur zeitweise hätte sein sollen... und dabei gebe ich mir solche Mühe hier! Meine Lehrerin meint ich hätte mich schon so positiv entwickelt. Klar, ich bin schon ein anspruchsvoller Typ. Klar, werde ich meinen neuen Besitzer schon fordern; aber wer mich "zu nehmen weiß", und wer mir meine Regeln vorgibt, für den werde ich ein treuer Kamerad auf Lebenszeit werden. Also nun noch mal ein Aufruf an alle hundeerfahrenen, kinderlosen und Herausforderung suchenden Hundemenschen: Wer sich für mich interessiert, melde sich doch bitte mal bei meiner Lehrerin Marion, die kennt mich mittlerweile nämlich am besten. Sprich sie doch mal auf mich an und sie wird Dir sagen, was ich für ein Typ bin und ob wir vielleicht zusammen passen könnten. Die Nummer von Marion ist 0986/186734 ; sollte der AB dran sein, sprich einfach drauf, Marion ruft Dich gerne zurück.

Wir erbitten dringlichst Ihre Mithilfe. Am 15.08.2019 ist der Hund Six in Fürth, Burgfarnbach entlaufen. Er ist sehr scheu und zurückhaltend. Sollten Sie den Rüden gesehen haben oder noch sehen versuchen Sie bitte NICHT ihn selbst einzufangen. Wenden Sie sich bitte ab und melden Sie Ihre Sichtung  möglichst unverzüglich an eine der folgenden Telefonnummern:

0178/8364167 oder 0175/7678898

 Hier finden Sie alle Infos zum Hund

Da unsere Parkmöglichkeiten vor dem Tierheim leider sehr begrenzt sind, haben wir uns Gedanken über Alternativen gemacht. Dank des netten und tierlieben Klärwerk-Chefs dürfen unsere Besucher an Wochenenden den komfortablen Parkplatz des Klärwerks nutzen. Bitte fahren Sie vom Tierheim ca. 200 m nördlich durch die Unterführung links Richtung Klärwerk. Der Parkplatz liegt links direkt am Klärwerk. Wir sind sehr dankbar, dass wir diese Möglichkeit nutzen dürfen und bitten darum, dass unsere Besucher sich an diese "Wochenendregelung" halten.

Unverständlich, aber wahr: leider wartet unser liebenswerter Otis immer noch auf ein dauerhaftes Zuhause. Sein Gesundheitszustand hat sich mitllerweile durch die regelmäßigen Physiotherapien so stabilisiert, dass eine sofortige OP nicht mehr notwendig ist. Über längere Sicht wird sie ihm jedoch wohl leider nicht erspart bleiben. Durch mehrere Spendenaktionen hat das Tierheim nun jedoch die finanziellen Mittel für Otis´ Operation auf die "hohe Kante" gelegt, so dass die Kosten dafür abgedeckt werden können. Das bedeutet, Otis neue Besitzer können sich darauf verlassen, dass das Tierheim die Kosten für die Hüftoperation von Otis übernehmen wird. Sie müssten lediglich dafür sorgen, dass er weiterhin seine regelmäßigen Physiotherapien bekommt und, sollte es zur Operation kommen, ihm eine gute Operationsnachsorge bieten. Viel bessere Voraussetzungen um einen charakterlich wirklich tollen Hundepartner zu bekommen gibt es doch kaum! Ernsthafte Interessenten melden sich bitte schnellstmöglich im Tierheim (Ansprechpartnerin Karola Eckert, Tel.: 09131/207788), damit dieser Traumhund endlich "nach Hause" gehen darf.

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt hat in Zusammenarbeit mit betterplace.org ein neues Spendenportal für gemeinnützige Organisationen eingerichtet. Ziel dieser Plattform ist es noch mehr Menschen zu erreichen, die sich finanziell für gute Zwecke einsetzen wollen. Seit heute ist das Tierheim Erlangen bereits mit einem Projekt auf dieser Plattform vertreten. Über folgenden link können kann nun jeder, der uns unterstützen möchte sich mit einem Betrag an unserem aktuellen Projekt beteiligen. Je mehr Tierfreunde sich beteiligen, desto schneller kann unser Projekt realisiert werden! Klicken Sie einfach auf 
 https://sparkasse-erlangen.engagementportal.de/projects/69679   und helfen uns die Mittel für unser neues Außenkleintiergehege zu beschaffen.

Ursprünglich ist unsere bildhübsche Tyra bei uns abgegeben worden, da ihre Familie umgezogen ist und keine Zeit mehr für sie hatte. Das war bereits 2015 und Tyra war noch eine junge Hündin von ca. 2 Jahren. Da sie optisch ein echter "Hingucker" ist und sie damals auch noch sehr jung war musste sie nicht lange im Tierheim bleiben und konnte vermittelt werden. Leider waren die neuen Besitzer mit ihr überfordert und das Zusammenleben klappte nicht so wie es sollte. Die traurige Konsequenz für Tyra war: zurück ins Tierheim....Dies ist nun bereits über drei Jahre her und es hat sich bisher noch kein Hundefreund gefunden, der geeignet für die arme Tyra war. Tyra ist schon aufgrund ihres Rassetyps (Dobermann-Rottweiler-Mix) sicher kein Anfängerhund, doch wer es versteht mit ihr umzugehen; sie sowohl körperlich und geistig auslastet und sie mit liebevoller Konsequenz behandelt für den wird Tyra durchs Feuer gehen. Wo ist der Dobermann/Rottweiler-Liebhaber, der unserer mittlerweile 6jährigen Tyra die Chance gibt, die sie verdient hat? Interessenten können sich gerne zu unseren Öffnungszeiten im Tierheim melden, um einen Termin zum Kennenlernen zu vereinbaren.

"Loki" heißt unser aktuelles Notfellchen des Monats.  Loki ist zwar erst im Dezember 2016 geboren, doch hat er in seinem noch jungen Leben bereits viel erlebt. Geboren wurde er in Rumänien. Im Alter von einem halben Jahr wurde er nach Deutschland gebracht in der Hoffnung ihm in Deutschland ein besseres Leben zu ermöglichen. Leider ist dies gründlich schief gegangen und er wurde unter mehreren Besitzern umhergereicht. Das hat in seiner Hundeseele natürlich Spuren hinterlassen und sein Vertrauen in den Menschen tief gestört. Die fatale Folge war, dass er verhaltensauffällig wurde und schlußendlich wieder im Tierheim gelandet ist. Momentan befindet er sich in einer renomierten Hundeschule wo ihm die Grundregeln des Hundeeinmaleins beigebracht werden. Loki hat sich dort auch mittlerweile zum Positiven entwickelt; er braucht auf jeden Fall Menschen mit Hundeerfahrung und die bereit sind ihn konsequent weiter zu erziehen. Wer hat ein Herz für diesen großen Lausbub und nimmt sich seiner an? Je eher er in feste Hände kommt, desto leichter ist es auch für ihn in ein "normales" Hundeleben zu finden.

Unsere Tiere und das Tierheimteam haben jetzt einen gemeinsamen Wunschzettel bei Amazon hinterlegt! Wer unser Tierheim gerne sinnvoll unterstützen möchte kann sich gerne Anregungen bei Amazon holen. Dort haben unsere Tiere und die Tierpfleger viele praktische Dinge auf einer  Wunschliste gesammelt. Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz ganz viele dieser Wünsche erfüllt würden!

Sie können uns auch ganz einfach kostenlos unterstützen. Laden Sie sich einfach die app von smoost ( www.smoost.de ) auf Ihr Smartphone und blättern Sie über unsere Organisation ("Tierheim Erlangen") immer die aktuellen Kataloge durch. 

Pro durchgeblätterten Katalog gehen 5,00 cent auf unser Konto!  Das Tolle ist, für Sie ist das alles ohne Unkosten und Sie sind immer über aktuelle Werbeaktionen der Werbepartner informiert! Also zögern Sie nicht, laden Sie sich die App auf Ihr Smartphone und unterstützen Sie uns tatkräftig durch das regelmäßige Durchblättern der aktuellen Kataloge!

 

Jede Woche  präsentieren die Erlanger Nachrichten in Ihrer Onlineausgabe drei neue Tiere, die bei uns auf ein neues Zuhause warten. Wir hoffen, die Chancen auf ein gutes Zuhause damit zu erhöhen. Schauen Sie doch einfach mal bei den  Nordbayerischen Nachrichten vorbei.

 

Dienstag, 14. Januar 2020

Aika

Kartei-Nr: 04/20

 

Rasse: Labrador Retriever

 

Farbe: blond

 

Alter: August 2018

 

Geschlecht: weiblich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 10.01.2020





Freitag, 10. Januar 2020

4 Perserkätzchen , jeweils zu zweit

Kartei-Nr: 210-213/19

 

Rasse: Perser

 

Farbe: weiß, rot, 2xrot/weiß

 

Alter: 08.10.2019

 

Geschlecht: 1xmännlich, 2xweiblich

 

kastriert: nein

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

tätowiert: nein

 

Tierheim Eingang/Grund: 08.10.2019

 

Besonderes: reine Wohnungshaltung, in Paaren, jeweils zu zweit





Freitag, 10. Januar 2020

Hiks

Kartei-Nr: 310/19

 

Rasse: EKH

 

Farbe: braun getigert

 

Alter: ca. 2017

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

tätowiert: nein

 

Tierheim Eingang/Grund: 16.12.2019 / Fundkatze

 

Besonderes: Freigang





Freitag, 10. Januar 2020

Maya

Kartei-Nr: 106/19

 

Rasse: EKH

 

Farbe: schwarz/weiß

 

Alter: Mai 2019

 

Geschlecht: weiblich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

tätowiert: nein

 

Tierheim Eingang/Grund: 20.07.2019 / Fundkatze

 

Besonderes: Freigang