Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit und unsere Tiere interessieren. Wenn Sie Fragen haben,  zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

 

Bonjour mes amis, je m´apelle "Otis" und ich bin ein fescher Franzose! Hier im Tierheim gelte ich als sogenanntes "Notfellchen" - ich soll also ein Notfall sein....warum, das kann ich eigentlich gar nicht so richtig nachvollziehen; denn im Prinzip bin ich nämlich ein echter Pfundskerl. Ich bin ein anhängliches, verschmustes und sehr liebebedürftiges Riesenbaby, das es genießt, wenn man es kuschelt und verwöhnt. Ich bin ein begeisterter Autofahrer und mag gerne andere Hunde. Ich will ja jetzt nicht angeben, aber ich halte mich auch für außerordentlich schlau! Ich kapiere nämlich immer sehr schnell, was von mir verlangt wird. Deshalb wird es mir mit Sicherheit auch nicht schwer fallen mich noch richtig an diese Hundeleine zu gewöhnen. Denn aufgrund meines jugendlichen Übermuts fällt es mir manchmal noch ein wenig schwer diese zu akzeptieren. Aber wie gesagt, pas de problème. Für "meinen Menschen", der sich mit mir beschäftigt bekomme ich das auch gebacken! Aufgrund meiner überschwänglichen Energie wäre es vielleicht auch sinnvoll, wenn in meiner neuen Familie keine ganz kleinen Kinder mehr leben. Wenn ich jetzt unbedingt nach meinen kleinen Fehlern suchen sollte würde mir eigentlich nur einer einfallen. Meine Hüfte; die bereitet mir leider schon in meinem jungen Alter Probleme. Momentan gehe ich deshalb regelmäßig zur Physiotherapie. Diese wirkt sich bereits so positiv aus, dass mein Doc schon meint, dass mir eine Operation eventuell erspart bleiben könnte! Maintenant, wo ist jetzt der Mensch, oder die Familie, die mich hier in Deutschland liebevoll aufnimmt und mir ein neues Zuhause schenkt???

Zukünftig wird unsere Tiertafel jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr statt finden.

Auch das Erlanger Tierheim hilft tatkräftig mit, bei der Versorgung des am 15.10.2017 gestoppten illegalem Tiertransport mit insgesamt über 7000 Tieren. Fast 200 Mäuse und Ratten fanden Asyl im Tierheim Erlangen und finden hier, viele wahrscheinlich zum ersten Mal in ihrem Leben, liebevolle und artgerechte Betreuung und Pflege. Mit dieser Anzahl wird das, doch verhältnismäßig kleine, Erlanger Tierheim vor eine große Herausforderung gestellt. Neben den Kosten und dem Zeitaufwand, den die tägliche Betreuung der Tiere mit sich bringen, stehen nun auch immense Kosten für die Kastrationen und weitere tierärztliche Behandlungen der possierlichen Nager an. Man rechnet mit rund 35,00 € für eine Kastration! Das Tierheim ist somit für jegliche Zuwendung, sei es finanzieller Art oder auch durch Futterspenden, dankbar!

 

Fressnapf Spenden Verdopplungsaktion:

 

 

 

Ab sofort ist unsere Tierheim-Spendenhotline aktiv:

 

        0900- 1207788

5€ pro Anruf für das Tierheim aus dem deutschen Festnetz

Sie können uns auch ganz einfach kostenlos unterstützen. Laden Sie sich einfach die app von smoost ( www.smoost.de ) auf Ihr Smartphone und blättern Sie über unsere Organisation ("Tierheim Erlangen") immer die aktuellen Kataloge durch. 

Pro durchgeblätterten Katalog gehen 5,00 cent auf unser Konto!  Das Tolle ist, für Sie ist das alles ohne Unkosten und Sie sind immer über aktuelle Werbeaktionen der Werbepartner informiert! Also zögern Sie nicht, laden Sie sich die App auf Ihr Smartphone und unterstützen Sie uns tatkräftig durch das regelmäßige Durchblättern der aktuellen Kataloge!

 

Jede Woche  präsentieren die Erlanger Nachrichten in Ihrer Onlineausgabe drei neue Tiere, die bei uns auf ein neues Zuhause warten. Wir hoffen, die Chancen auf ein gutes Zuhause damit zu erhöhen. Schauen Sie doch einfach mal bei den  Nordbayerischen Nachrichten vorbei.

 

im Tierheim Erlangen

 

 

 

 

 alle weiteren Daten hier klicken...

 

Dringend Helfer für die regelmäßige Reinigung 

unserer Taubenstationen gesucht !

 Hier klicken...

Montag, 12. Februar 2018

Liebste (Maunz-) Grüße aus Nürnberg,

jetzt nach 2 Wochen wollen wir uns mal melden um Hallo und nochmals Danke zu sagen.

Wir sagen jetzt Hallo als Amélie und Carlos - auf diese Namen sind wir nun umgetauft worden und wir hören (fast) immer auf's Wort bzw. unseren Namen :)

In unserem neuen zu Hause haben wir uns schnell eingelebt. Alle Ecken und Versteckmöglichkeiten haben wir genauestens untersucht und verschiedene Lieblingsplätze gefunden und für uns auserkoren.

Mittlerweile bzw. schon nach wenigen Tagen haben wir uns wie selbstverständlich durch alle Räume bewegt, verstecken uns nur wenn wir es brauchen (zum spielen und necken oder schlafen), spielen öfters wie wild und liegen erholsam auf unserem Fell, genießen Streicheleinheiten und die gute und liebevolle Fürsorge unserer Zweibeiner.

Amélie's Herz hat sich stabilisiert, nur wenn Carlos zu wild ist, dann fehlt ihr ein wenig der "lange Atem" und dann braucht sie Pausen.

Anstrengend waren die letzten Tage - die Rolligkeit - eine Woche lang suchte die mich jetzt heim und zehrte an uns Allen, aber wir haben Wege gefunden dies zu meistern. Seit heute geht es fast wieder normal zu.

Carlos hat seine anfängliche Zurückhaltung schnell gegen Vertrautheit getauscht und tollt wie ein Rabauke hier herum, macht Katzen-Minz-Mäuse schwindelig und weiß mit seinem herzallerlliebsten Charme uns Alle bei guter Laune zu halten.

Also wir 4 sind wirklich glücklich und zufrieden, genießen unsere Viersamkeit und sind schon jetzt unzertrennlich geworden.

 

Wir danken für die gute Pflege, die angenehme Vermittlung und diese wunderbare Chance auf ein tolles Zusammenleben mit unseren Neuen!

 

Machen Sie es gut und wir wünschen allen anderen Vierbeinern und Zweibeinern alles Glück. 





Montag, 12. Februar 2018

Viele Grüße von eurem Basti

seit 3 Monaten bin ich nun in meinem Zuhause.

Ich habe mich hier sehr schnell eingelebt. Über mich wird gesagt, dass ich ein ganz lieber Kerl bin – ich mag alle Menschen und Kinder um mich rum (und das sind manchmal ganz schön viele Menschen).

Mittlerweile habe ich mich sogar ans Autofahren gewöhnt und muss nicht mehr die ganze Zeit heulen J

Ich bin sehr neugierig, muss alles erkunden und die laaaaangen Spaziergänge ohne Leine mag ich am allerliebsten – danach bin ich immer richtig kaputt.

 

Mir geht´s hier wirklich sehr gut! Ich bin gespannt, was die Welt noch alles zu bieten hat und neugierig auf das, was ich noch alles erleben werde.





Mittwoch, 07. Februar 2018

Mogli

Kartei-Nr: 34/18

 

Rasse: EKH

 

Farbe: schwarz/weiß

 

Alter: ca. 2016 geboren

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

tätowiert: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 31.01.2018/Fundtier

 

Besonderheiten: Freigänger





Donnerstag, 28. Dezember 2017

Clinton

Kartei-Nr: 169/17

 

Rasse: Mischling

 

Farbe: beige

 

Alter: 03.2011 geboren

 

Geschlecht: männlich

 

kastriert: ja

 

geimpft: ja

 

gechipt: ja

 

Tierheim Eingang/Grund: 18.12.17 / Abgabe